22 Oktober, 2009

Robbie Williams gibt morgen ein Ständchen in Berlin

Fur Suit… und damit die Frierkatzen unter euch, die draußen vor der Max Schmeling Halle übernachten wollen, morgen auch fit sind, gibt es hier ein paar Tipps zum Überleben in der "Wildnis". Heute Nacht gehen die Temperaturen in Berlin auf 5 grad zurück. Schlafsack-Sonderangebote vom Discounter sind meist nur für die Sommermonate geeignet. Schaut also einfach mal ins Inlet, sollte dort nur eine Temperaturangabe eingenäht sein, dann ist dies der Mindesttemperaturbereich bis zu dem der Schlafsack vor Unterkühlung schützt. Ein angenehmes Schlafen ist im Mindesttemperaturbereich jedoch nicht mehr garantiert. Auch nehmen günstige Schlafsäcke meist keine Rücksicht auf die oft unterschiedlichen Temperaturempfindlichkeiten von Männern und Frauen. So kann es sein, dass ein Mann, ab dem angegeben Mindesttemperaturbereich unruhig zu schlafen beginnt, eine Frau jedoch schon gar nicht mehr schlafen kann und vor sich hin bibbert. Wenn im Schlafsack keine Temperaturangaben vernäht sind (was durchaus üblich ist), dann nehmt auf jeden Fall Extradecken bzw. Zweitschlafsack mit. So könnt ihr morgen mit warmen Füßen und Robbie den Prenzlauer Berg rocken, ich wünsche euch viel Spaß und eine gute Zeit.

Kommentare:

Balrog hat gesagt…

Hi Buschtrommler, du hast hier einen feinen Blog aufgemacht. Werde dich wohl mal in meine Blogroll aufnehmen, jawohl.

Weiter so!!!

LG Jürgen

Buschtrommler hat gesagt…

Hi Balrog,ich danke dir.